D-Tour #12 „Um-Rundet“

Mein Zeltplatz in Otterndorf (bei Cuxhaven) ist der gleiche wie bei unserer 1. Hälfte der Deutschland Runde . Also wirklich der gleiche also genau an der gleichen Stelle auf der gleichen zeltwiese und damit habe ich es geschafft ich bin jetzt einmal um Deutschland herum gefahren erst die rechte Seite also die östliche Hälfte mit„D-Tour #12 „Um-Rundet““ weiterlesen

D-Tour #9 „Hot Hot Hot“

Ich muss noch mal ein Wort zu dem letzten Campingplatz sagen. Der war wirklich Klasse, die Sanitäranlagen sehr sauber, alles hat wunderbar funktioniert das Personal bei der Annahme war wirklich freundlich und hat alles genau erklärt. Also alles in allem ein genialer Campingplatz wenn man mit dem Zelt unterwegs ist. Na ja was macht man„D-Tour #9 „Hot Hot Hot““ weiterlesen

D-Tour #5 „Vergesslichkeit“

Da hab ich so eine schöne Ausrüstung Liste und ‚zig Spikzettel um ja alles mitzunehmen was man meiner Meinung nach so braucht. Hier also die Liste der Dinge die geplant waren, es aber nicht aufs Motorrad geschafft haben, mit Begründung. Drohne – hat sich erst irgendwie richtig angefühlt, aber dann too much trouble. Übrigens, auf„D-Tour #5 „Vergesslichkeit““ weiterlesen

Rast #012 – Cuxhaven / München

Heute heißt es von Sylt Abschied nehmen. Zuerst war da wieder die elendige Autoreisezug Fahrt im Kastenwagen. Aber dann konnten wir uns direkt auf den ersten Zielort WACKEN stürzen. Wo ist Wacken nochmal ?? Der Ort kam nämlich in einem Gespräch vorgestern auf und war eigentlich nicht in der Tour Planung. Aber einfach mal nachgeschaut„Rast #012 – Cuxhaven / München“ weiterlesen

Rast #011 – Sylt #2

Wir hatten bei der Planung der Tour nicht damit gerechnet, dass die Strecke so interessant und schön sein würde. In einem Anfall von geistiger Umnachtung habe ich gedacht, das schaffen wir locker einmal rum um „Schland“, aber jetzt sitze ich hier in Sylt, ja ich weiß es gibt schlechtere Plätze, in der Sonne, und muss„Rast #011 – Sylt #2“ weiterlesen

Rast #009 – Wackerballig

Das wir es heute NUR bis Wackerballig schaffen (ca. 330 km) würden, war uns nicht klar, aber erstmal von Anfang an. Nach einem kurzem Frühstück aus dem Koffer haben wir den (mehr oder weniger) von Morgentau angefeuchteten Campingplatz verlassen. Die Länge einer Tour ist nicht immer in Kilometer zu messen. Manchmal kommt einem halt etwas„Rast #009 – Wackerballig“ weiterlesen