D-Tour #9 „Hot Hot Hot“

Ich muss noch mal ein Wort zu dem letzten Campingplatz sagen. Der war wirklich Klasse, die Sanitäranlagen sehr sauber, alles hat wunderbar funktioniert das Personal bei der Annahme war wirklich freundlich und hat alles genau erklärt. Also alles in allem ein genialer Campingplatz wenn man mit dem Zelt unterwegs ist.

Na ja was macht man dann in der Eifel wenn man noch ein bisschen Zeit totzuschlagen hat? Man fährt natürlich zur Biker Ranch. Das ist der Treffpunkt für Motorradfahrer in der Gegend und immer eine Anreise wert.

Auch wenn bei meiner Ankunft das Lokal gerade erst 2 Minuten öffnet hatte, hat sich die Bedienung ohne grosses Federlesen daran gemacht mir einen Kaffee organisieren. Ich kann immer nur sagen die Leute sind Super Super nett hier.

Braunkohle Tagebau in Garzweiler, immer wieder in den Nachrichten, auf die ein oder andere Weise. Na klar sieht das erstmal sehr Strange aus, wenn die Bagger tiefe Rinnen in die Erde machen und der Abraum über Kilometer von A nach B transportiert wird.

Ich will mir hier kein Urteil über die Sache erlauben, da ich nicht genügend Quellen für ein „Educated“ Meinung untersucht habe. Was ich aber gesehen habe, nicht nur hier sondern auch in anderen Tagebau Gegenden, wird versucht eine grossflächige Re-Naturierung zu machen. Ich hab irgendwann was über die Görlitzer Ostsee geschrieben. Ein mehrere Jahrzehnte dauerndes Projekt, das aber vermutlich zu meinem Lebende eine wundervolle Freizeit Seen Landschaft sein wird. Und auch hier in Garzweiler nimmt man das Thema der Renaturierung ernst. Sagt die RWE Webseite.

Hier habe ich zum ersten Mal eine „Vorbeifahr Reinwerf Mülltonne“ gesehen (also die Grüne). War mir völlig neu das es so was gibt. Tja und dann hab ich mein 4. Europäisches Land durchfahren und dabei ist mir die Orange „Fahrradfahrer Vorbeifahr Müll Reinwerf Tonne“ aufgefallen. Jetzt sitze ich hier an meinem Zelt auf dem Campingplatz und denke drüber nach, wer jetzt von wem Abgeschaut hat.

Ich denke aber das die Holländer das zuerst hatten und dann hat sich ein Mitdenken am Skywalk Garzweiler daran erinnert und den gleichen genialen Müllfänger dort angebracht. Wer immer das war, ich ziehe meinen Hut.

Achtet Mal drauf, wenn ihr dort seit und den Skywalk betretet, die Schilder hat bestimmt ein Bayer gemacht. „Nicht HUPFEN“ sagt doch kein NRW’ler, oder Besucher haben die Punkte über dem ‚ü‘ abgekratzt. Kann auch sein, ich fand es sehr Lustig.

In der Zweck der ganzen Tour war ja die vier Eckpunkte von Deutschland anzufahren. Im Herbst haben mein Freund Ralf und ich schon den östlichsten und den nördlichsten Punkt Deutschlands angefahren. Und bei dieser „SchlandTour21“ war der südlichste und heute auch der westlichste Punkt besucht.

Ich muss zugeben, dass dieser westlichste Punkt, einer der touristisch schönsten Stellen ist für eine mehr oder weniger einfache Grenze ist.

Hier hat man sich wirklich Mühe gegeben mit Beschilderung und Informationstafeln dem Besucher die Besonderheit dieser speziellen Location zu erklären. Nämlich dass er jetzt hier an dem besagten Punkt Ende Gelände mit Deutschlands ist.

Ja und dann bin ich natürlich nach Holland reingefahren weil es eh auf der Strecke lag um zum nächsten Wegpunkt zukommen.

Allerdings gibt es hier sowie im angrenzenden Nordrhein-Westfalen derzeitig eine Hitzewarnung. Wir ca 33 Grad Celsius was hart an der Obergrenze des normalen Temperaturbereichs für diese Gegend ist.

Ich habe beim Motorradfahren entgegen aller Sicherheitsbedenken die jemand anders haben könnte, auf Sommer umgestellt und bin im T-Shirt mit Jethelm weitergefahren.

Das ist ja sonst nicht zum Aushalten. An der Grenze hatte ich dann die Auswahl Fisch oder Eis. Die beiden Boden standen direkt nebeneinander. Ich habe mich aber für Eis und Kaffee entschieden und hab den Bratfisch (obwohl er mich gereizt hatte) ignoriert und bin dann zügig in Richtung Campingplatz gefahren.

Hierbei habe ich mich mal wieder, trotz Navi, verfranzt und bin an einem völlig anderem Platz gelandet als zu dem ich eigentlich wollte.

Auf der anderen Seite war das wieder so ein Glücksgriff der wahrscheinlich deshalb passiert weil ich mich eher Treiben lassen als einem genauen Plan zu verfolgen.

Wie die Bildern zeigen habe ich den meiner Meinung nach bisher schönsten Platz auf dieser Reise bekommen.

Morgen geht’s weiter in Richtung „Norden“, mal sehen wo ich dann Lande.

Schland21 #SASi #KTM #1290SuperAdventureS #Motorradtour #Deutschland


Disklaimer : Die KTM 1290 Super Adventure S 2021 die ich hier Beschreibe, die auf dieser Tour fährt, ist eine kostenlose Leihstellung der : KTM Sportmotorcycle GmbH , Stallhofnerstraße 3, A-5230 Mattighofen, Österreich.

Deutchland Erlebnis KTM Motorrad Reisen SASi Sicherheit ZELTEN

Kommentar verfassen